Stella – Die Verspielte

25.10.2012   Molli Kuh

Stella - Mitglied des Molli Kuh Teams

Rechtzeitig zur Halloween-Zeit hat Stella sich am 21. Oktober 2012 ins Molli Kuh Team eingefunden.

Mit der süßen Stella kommt frischer Wind in das Molli Kuh Team. Sie ist erfrischend jung und,auf einer sehr sympatischen Art, mädchenhaft verspielt. Sie scheint sofort eine magische Anziehungskraft bei KuHno und KuHnibert ausgelöst zu haben. Buhlen die beiden doch schon jetzt mit Inbrunst um Stellas Aufmerksamkeit. Stella fühlt sich natürlich geschmeichelt, hält jedoch die beiden Werbenden höflich, aber energisch, auf Abstand. Sie möchte sich erst einmal auf die Arbeit, das Gestalten von Molli Kuh Grußkarten, konzentrieren. Denn das war immerhin der Grund, weshalb sie unbedingt ins Team aufgenommen werden wollte. Da bleibt natürlich keine Zeit, sich den Kopf über zwei liebeshungrige Hitzköpfe zu zerbrechen.

Lassen wir uns also überraschen, was Stella im Atelier so alles bewerkstelligen wird.

KuHnibert – Der kleine Draufgänger

03.08.2012   Molli Kuh

KuHnibert - Der kleine Draufgänger

KuHnibert ist am 17.07.2012 zum Molli-Kuh-Team gestoßen. Er stellte sich selbstbewusst vor und meinte, man könne keinesfalls auf ihn verzichten. Er ist halt ein kleiner Draufgänger.

Unser KuHnibert ist sehr forsch, neugierig, übermütig und risikofreudig. Was er sich in den Kopf gesetzt hat, will er auch erreichen.

Demzufolge muss er oftmals von den Mitgliedern des Molli-Kuh-Teams in seinen Tatendrang gebremst werden. Die Begriffe “Rücksichtnahme” und “Teamgeist” sind ihm noch ziemlich fremd. Er muss also noch viel lernen. Aber Molli Kuh, KuHno, Rosa und vor allem die gute KuHmi werden ihm sicherlich dabei helfen, ein gutes Teammitglied zu werden.

Nichtsdestotrotz ist der KuHnibert ein sehr lieber, freundlicher und humorvoller Geselle. Wir werden sicherlich viel Spaß mit ihm haben und freuen uns, ihn im Molli Kuh Team begrüßen zu können.

KuHmi – Die gute Seele

10.07.2012   Molli Kuh

KuHmi - Die gute Seele.

Obwohl KuHmi schon älteren Jahrgangs ist, so kam sie doch erst am 09.07.2012 zum Molli-Kuh-Team hinzu und gehört noch lange nicht zum alten Eisen.

KuHmi ist eine Omi, wie sie im Buche steht. Sie ist die gute Seele im Team und allen eine gute Freundin. Sie ist eine ganz tolle Zuhörerin, prima Ratgeberin in allen Lebenslagen und die beste Trösterin weit und breit.

Omi Kuhmi ist also eine herzensgute ältere Dame, die man einfach nur knuddeln möchte.

Rosa – Die Unbekümmerte

04.07.2012   Molli Kuh

Rosa gehört nun auch Molli Kuh-Team.

Ach ja, die Rosa … Geburtstag: 03. Juli 2012; und somit ist sie nun schon das dritte Mitglied des Molli Kuh-Teams.

Sie ist zwar die kleine Schwester von unserer Molli Kuh, aber unterschiedlicher als die beiden es sind, geht es wohl kaum.

Rosa ist ein süßes, aber ziemlich verwöhntes Ding, manchmal etwas übermütig und in Molli’s Augen oftmals einfach zu sorglos. Auch wenn sie ab und zu etwas naiv daher kommt, ist sie es doch ganz und gar nicht. Sie weiß nämlich ganz genau, wie sie alle um ihre kleinen Klauen wickeln kann; Kälbchenblick aufgesetzt, ein wenig am Röckchen gezippelt und schon liegen ihr alle zu Füßen. Vor allem den KuHno bekommt sie so immer weichgeklopft, allerdings zu Molli’s Leidwesen, bekommt sie doch so stets ihren Willen.

Abschließend sei aber gesagt, dass Rosa ein kleiner Sonnenschein ist und Molli Kuh und sie sich sehr lieben.

KuHno – Der Schelm

09.05.2012   Molli Kuh

Nun ist auch Kuhno ein Mitglied des Molli Kuh Teams.

Oha, der Kuhno … er wurde bereits am 19. April 2012 zum Leben erweckt. Und wer war der Auslöser? Natürlich die Molli, konnte sie doch schlecht allein ein Molli Kuh Team gründen.

Kuhno ist ein liebenswerter Geselle, der es jedoch faustdick hinter den Ohren hat. Stets hat er den Schalk im Nacken und heckt immer mal wieder Unsinn aus. Aber man kann ihm einfach nicht böse sein. Schau ihn dir an, sein verschmitztes Grinsen, seine stets extravagant gestylte Locke, das macht doch einfach nur gute Laune :-) .

Auch er wird wohl ein Hauptkandidat für die Molli Kuh Grußkarten werden. Mal schauen, was er mit der Zeit noch alles so ausheckt. Lassen wir uns mal überraschen.